Bio-Unkrautfrei

Das Verfahren

Wasser wird auf eine Temperatur von 90 – 98 Grad erhitzt und drucklos auf die zu behandelnde Fläche aufgebracht.

Um eine bessere und nachhaltigere Wirkungsweise zu erreichen, wird das Heiß-Wasser mit einem aus pflanzlichen Rohstoffen ( Kokos- und Palmkernölen ) bestehenden Schaum bedeckt.

Bereits ab ca. 45 Grad gerinnt das Eiweiß in den Pflanzen und die Zellwände bersten.

Durch den schnellen Temperaturanstieg verliert der am Boden befindliche Samen seine Keimfähigkeit.

Die überirdischen Pflanzenteile und die oberen Teile der Wurzel sterben ab.

Der Schaum dient lediglich als thermischer Isolator.

Wenige Minuten nach dem Auftragen baut der Schaum sich rückstandslos ab. Er hinterlässt keine Spuren, ist biologisch abbaubar und zieht keine Insekten an.

Schon nach kurzer Zeit zeigt sich der Behandlungserfolg. Die Pflanzen beginnen abzusterben und machen einen verwelkten Eindruck.

Um eine dauerhaft ansprechende und schöne Fläche zu haben, empfiehlt es sich, 3 Anwendungen pro Jahr durchzuführen.

Vorteile des Verfahrens

  • kein Einsatz von Herbiziden
  • ökologisch, flexibel und effektiv
  • effektive Wärmeausnutzung durch Schaumisolierung
  • nachhaltiger Nutzen durch Tiefenwirkung
  • unschädlich für Mensch und Tier
  • rückstandsfrei
  • Oberflächenschonend
  • witterungsunabhängig
  • einsetzbar auf allen Untergründen
  • Flächen bis zu 300qm/h
Schaumbehandlung HWS-9